Lehrpraxis der AVT

Als Supervisor bin ich seit dem Jahr 2003 tätig. In Bad Dürkheim (IFKV) absolvierte ich das Weiterbildungs-Curriculum zum Supervisor und arbeite supervisorisch sowohl in der Ausbildung als auch in der Teamsupervision und Organisationsberatung. In diesem Zusammenhang vertiefte ich meine systemischen Kenntnisse innerhalb einer Weiterbildung des IFT Weilheim. In der Gestaltung von Gruppensupervisionen fließen somit Elemente aus der Systemischen SV (z. B. Reflecting Team) genau wie VT Teaching, Basis-Techniken und spezielle Techniken ein, wobei sich dies immer aus dem Auftrag und Anliegen der Supervisanden ergibt.

An der AVT leite ich seit 2009 die Veranstaltung zum Thema "Expositionsmethoden" und "Selbsterfahrungsgruppen". Weiterhin bin ich seit 2014 als Hauptprüfer bei der mündlichen Approbationsprüfung tätig.

An den Möglichkeiten einer Lehrpraxis interessiert mich besonders, Kollegen/-innen mit wissenschaftlichen, Evidenz basierten Methoden psychotherapeutischer Arbeit praktisch vertraut zu machen und Ihnen als Praxisleiter und Supervisor unterstützend zur Seite zu stehen.

Der kollegiale Austausch und der Wunsch therapeutische Kompetenzen junger Kollegen/-innen im Training weiterzuentwickeln halte ich besonders im Hinblick auf eine gute zukünftige Versorgungsqualität für eine sehr wichtige Aufgabe. Ausbildungsteilnehmer-/-innen können sich in meiner Praxis einen Überblick über die psychotherapeutischen Basistechniken und die verschiedenen Störungsbilder in der ambulanten Tätigkeit verschaffen. Daneben bietet sich die Möglichkeit, störungsübergreifende Methoden (Exposition) sowie störungsspezifische Methoden (CBASP) tiefer kennenzulernen und zu trainieren. Da die Praxis eng mit universitären Lehrstühlen vernetzt ist, besteht die Gelegenheit zum wissenschaftlichen Arbeiten und Publizieren.

Meine Arbeit als Therapeut und Supervisor sehe ich als Dienstleitung, orientiert am jeweiligen Auftrag. Eine Voraussetzung für eine gelungene psychotherapeutische Behandlung ist der Mut zum Ausprobieren. Das gilt für Patienten genauso wie für Therapeuten/-innen. Dies gelingt am besten in einem Setting in dem Fehler erlaubt und selbstständiges Denken erwünscht ist. Deshalb lege ich Wert auf gut strukturiertes, für alle Beteiligten nachvollziehbares therapeutisches Arbeiten in einer freundlichen und angenehmen Atmosphäre.

Praxis

Kontakt

© 2020 Dr. Peter Neudeck - Praxis am Volksgarten - Therapie | Coaching | Supervision